Der Witz des Tages

Jänner

 1.

Treffen sich zwei am Neujahrsabend. Fragt der eine: "Wie bist Du eigentlich heute früh nach Hause gekommen?" "Nach Hause gekommen bin ich eigentlich ganz gut. Nur da, wo es rechts in unsere Strasse abgeht, ist mir einer auf die Finger getreten!"

 2.

Zwei Hellseher unterhalten sich: "Einen furchtbar kalten Winter werden wir dieses Jahr haben."
"Ja, er erinnert mich an den Winter 2043..."

 3.

Was sagt ein arbeitsloser Pädagoge zu einem arbeitenden Pädagogen?
"Einmal Pommes mit Mayo, bitte."

 4.

Sie: "Wenn es stimmt, dass Du Deine Arbeit liebst, warum findest Du dann keine?"
Er: "Weißt Du nicht, dass Liebe blind macht?"

 5.

Gott und der Teufel streiten sich.
Da sagt Gott "Hör mal Teufel, entweder du unterläßt die
Unterstellungen gegen mich, oder ich nehme mir einen Anwalt und
verklage dich!"
Da fängt der Teufel an zu lachen. "Versuchs doch! Ich glaube kaum
dass du in deiner Mannschaft einen Anwalt findest!"

 6.

Kommt Herr Meier zum Arzt und sagt: "Herr Doktor, Sie haben mir doch dieses Stärkungsmittel verschrieben."
Der Arzt fragt darauf: "Was ist denn damit?"
"Ich bekomme die Flasche nicht auf!"

 7.

Was ist der Unterschied zwischen einem Mediziner und einem Kapuziner? Der Mediziner hat ein Heilserum und der Kapuziner ein Seil herum.

 8.

Wie sind Sie denn zu diesem traurigen Gewerbe gekommen?" wird der Bestattungsunternehmer gefragt.
"Von meinem Vater geerbt."
"Sie hätten ablehnen können!"
"Und meinen ersten Kunden verlieren?"

 9.

"Herr Ober, was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Braten zu achtfünfzig und elffünfzig?"
"Der teurere Braten schneidet sich leichter."
"Dann ist er also zarter ?"
"Das nicht, aber wir geben ein schärferes Messer dazu!"

10.

Was sind die letzten Worte eines Sportlehrers?
"Alle Speere zu mir!"

11.

Marktfrau: "Leider habe ich nur noch 6 Hühner zur Auswahl hier."
Kundin: "Das macht nix. Suchen sie mir die drei ältesten aus."
Die Marktfrau unterdrückt ein Schmunzeln und kommt dem Wunsch der Kundin nach: "Darf ich die Hühner gleich einpacken?"
Kundin: "Nein, danke. Ich nehme die anderen drei..."

12.

Richter: "Ich kenn sie doch! Hab sie schon tausendmal gesehen! Sie sind doch sicher vorbestraft!"
Angeklagter: "Nein. Ich bin Türsteher im Eros-Center..."

13.

Der Polizist nimmt ein Protokoll auf: "Ihr Nachname?"
"Zscherboinsky-Crzcypierzak!" "Wie schreibt man das?"
"Mit Bindestrich!"

14.

Gast: "Ist der Hase frisch?"
Ober: "Eben erst abgestochen." Gast: "Warum?"
Ober: "Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat..."

15.

Welches Tier hat als einzigstes seinen Arsch auf dem Rücken?
Das Polizeipferd.

16.

Schwester: "Herr Doktor, der Simulant von Zimmer 12 ist gestorben!"
Doktor: "Na, heute übertreibt er aber!"

17.

Der Chefdekorateur zum neuen Lehrling: "Ich schätze es zwar, wenn meine Leute schnell bei der Arbeit sind. Aber die letzte Schaufensterpuppe, die du ausgezogen hast, war unsere Chefin..."

18.

Warum spielen Lehrer nie Verstecken?
Keiner würde sie suchen!

19.

Ein Briefträger stürzt bei Glatteis direkt vor einem Polizisten vom Fahrrad. Der Inhalt seiner Posttasche landet verstreut auf dem Gehweg. "Gibt es bei der Post noch mehr so Trottel wie Sie?", fragt der Polizist spöttelnd. "Nein, ich bin der letzte," knurrt der Briefträger. "Die anderen sind inzwischen alle bei der Polizei!"

20.

Mann beim Arzt: "Herr Doktor, ist das eine seltene Krankheit, die ich habe?"
"Aber nein! Die Friedhöfe sind voll damit!"

21.

Heini hat seine Lehrstelle angetreten.
Der Chef lässt seine jüngste Kraft kommen. "Was ich von dir erwarte, ist dies: du musst selbst sehen, wo etwas fehlt, und wo was nötig ist. Ich mag es nicht, wenn ich meine Leute immer mit der Nase auf alles stoßen muss. Verstanden?"
"Ja", nickt Heini, "soll ich Ihnen mal gleich ein sauberes Oberhemd besorgen, Chef?"

22.

Zwei Leute sitzen sich im Zugabteil gegenüber, auf einmal steht der eine auf, und spuckt dem anderen haarscharf am Ohr vorbei, und sagt: "Gestatten: Atlasino, Kunstspucker!"
Da steht der andere auf, und spuckt dem ersten voll ins Gesicht, und sagt: "Gestatten: Schmidt, Anfänger!"

23.

Das maximale Volumen subterrarer Agrarproduktivität steht im reziproken Verhältnis zur intellektuellen Kapazität Ihrer Erzeuger. Kurz gesagt: Die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln!

24.

Was haben ein Fuchs und eine Hebamme gemeinsam?
Beide sitzen vorm Loch und warten auf Ihre Beute!

25.

"Da gratuliere ich aber", lächelte die Verkäuferin. "Sie sind der erste Kunde, der sich über einen nicht aufgegangenen Fallschirm beschwert!"

26.

"Welche Aufgabe hat der Abteilungsleiter dir zugeteilt?" fragt der Chef den Lehrling. "Ich sollte ihn wecken, wenn Sie kommen!"

27.

Einer, der aus der Narkose aufwacht, stellt fest, dass nicht nur der Blinddarm, sondern auch die Mandeln fehlen. Der Chefchirurg bedauert sehr: "Die Operation wurde für die Studenten per Fernsehen übertragen. Mit dem Blinddarm erntete ich einen derartigen Applaus, dass ich eine Zugabe geben musste."

28.

Ein Augenarzt sagt: "Auf Wiedersehen."
Ein Ohrenarzt sagt: "Auf Wiederhören."
Ein Chirurg sagt: "Hals- und Beinbruch."
Und ein Gynäkologe sagt: "Ich schau mal wieder rein."

29.

Was ist der Unterschied zwischen einem Lehrer und einem Schimpansen?
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Schimpansen die Fähigkeit besitzen, mit Menschen zu kommunizieren!

30.

Warum können Beamte nicht Tanzen?
Es gibt keine so langsame Musik!

31.

Im Magen ruht friedlich ein Erdapfelsalat, da kommt von oben ein Schnaps herein. Fragt der Erdapfelsalat: "Wer bist denn du?" Sagt der Schnaps: "Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!" Es kommt noch ein Schnaps und wieder fragt der Erdapfelsalat: "Wer bist denn du?" Sagt der Schnaps: "Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!" Als noch weitere fünf Schnäpse kommen, sagt der Erdapfelsalat: "Jetzt habt ihr mich neugierig gemacht - den Meier schau ich mir jetzt an!"

Zurück zum Kalender     Zu Witz des Tages 2