Neujahr

Gedicht zum neuen Jahr

Mit der Freude zieht der Schmerz
traulich durch die Zeiten.
Schwere Stürme, milde Weste,
bange Sorgen, frohe Feste.
wandeln sich zu Zeiten.
War's nicht so im alten Jahr?
Wird's im neuen enden?
Sonnen wallen auf und nieder,
Wolken gehen und kommen wieder
und kein Mensch wird's wenden.

Johann Peter Hebel (1760-1826)

 

 

Prosit Neujahr - rufen wir nun aus. Das neue Jahr bringt Glück ins Haus!

Was wir im alten falsch getan, das fangen wir von neuem an.

Ich wünsche allen meinen Besuchern von ganzem Herzen ein

 

Prosit Neujahr und mögen Deine guten Vorsätze Deinen Kater überdauern.

Das neue Jahr hat grad begonnen, die ersten Vorsätze sind zerronnen.

Was soll's, es gibt jetzt kein Zurück! Zum neuen Jahr viel Erfolg und Glück!

 

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blüh'n sie zu spät

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht

Gedicht zum neuen Jahr aus "Mein Lied" von Peter Rosegger

 

 

Ich wünsche Dir für's neue Jahr, dass es besser wird als das alte war.

Doch war das alte wunderbar, wünsch' es dir trotzdem nicht zurück,

ich wünsch' Dir für das neue Jahr doppelt so viel Glück!